Dipl.-Ing. (FH) Dana Kurz M.Sc.

 

Studium / Akademische Ausbildung

  • Studium Architektur Hochbau (Diplom 1999) Technische Hochschule Köln
  • Studium Europäische Urbanistik (Master 2004) Bauhaus-Universität Weimar


Lehrtätigkeit

  • seit 2014 Dozentin im Master Städtebau NRW


Berufstätigkeit / Praxis

  • 1999 – 2002         ASTOC Architects and Planners, Köln
  • 2003                     Calthorpe Associates, Berkeley/Kalifornien
  • seit 2004               selbstständig in Köln
  • 2008 – 2012         neue bahnstadt opladen GmbH, Leverkusen
  • 2012 – 2015         freie Mitarbeit Jung Stadtkonzepte, Köln
  • 2015 - 2017          wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg der Universität Siegen
  • seit 2017               wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Siegen (Forschung)


Forschung

  • 2015 - 2017          Forschungsprojekt Cognitive Village - Vernetztes Dorf (FoKoS)
  • seit 2017               Forschungsprojekt Digitale Dorfmitte der Universität Siegen


Gremien, Ausschüsse, Sonstiges

  • Mitglied der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW, 102374)
  • 2005 - 2007 Gutachtertätigkeit im Rahmen der Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen
  • Förderpreis „Experimentelle Urbanistik“ des IfEU der Bauhaus-Universität Weimar und des Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft im BDI. Stifter RMV Frankfurt.