Willkommen auf der Website des Masterstudiengangs Städtebau NRW. Hier finden Sie neben aktuellen Informationen zu den laufenden Semestern und Dokumentationen über bereits abgeschlossene Projekte. Weiterhin können Sie sich einen Überblick über Ablauf und Organisation des Studienganges verschaffen.

 

 

Kurzbeschreibung des Studienganges

Der Masterstudiengang Städtebau NRW dem Abschlussgrad „Master of Science“ ist ein anwendungsorientierter Studiengang. Er wird gemeinsam von der Hochschule Bochum, der FH Dortmund, der TH Köln, der Hochschule Ost-Westfalen-Lippe und der Universität Siegen durchgeführt. Der Studiengang bündelt die Kompetenzen der fünf beteiligten Hochschulstandorte. Den Studierenden stehen das Wissen und die Erfahrung von mehr als 15 Professorinnen und Professoren zur Verfügung. Hochschulstandort ist die TH Köln.

Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventinnen der Fachrichtungen Architektur, Städtebau/Stadtplanung und Landschaftsarchitektur. Er ist als Vollzeitstudiengang konzipiert mit zeitlicher Bündelung von Präsenzveranstaltungen. Projektorientiertes Studium steht im Mittelpunkt der breit gefächerten Studieninhalte: Theoretisch-kulturwissenschaftlich orientierte Module, Stadtbautechnik, -ökologie, -soziologie und -ökonomie; Stadt- und Freiraumgestaltung, Planungsrecht, Planungsverfahren und -instrumente, Städtebaulicher Entwurf, Moderation etc.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der Erarbeitung zukunftsfähiger Lösungen für den Stadtumbau des hochindustrialisierten und dicht besiedelten Landes und seiner metropolitanen und ländlichen Regionen. Die Studienziele liegen im Schwerpunkt auf der Vermittlung von breitem Fachwissen in Verbindung mit theoretischem Basiswissen. Wissenschaftliche Erkenntnisse, methodisch-analytische Fähigkeiten und zugleich die geforderten kontextspezifischen Anwendungen bilden die vorrangigen Qualifizierungsziele und werden sowohl in den einzelnen Modulen als auch in den Studienprojekten vermittelt. Vor allem der Praxisbezug der Studienprojekte soll die Einordnung von wissenschaftlichen Erkenntnissen für die berufliche Praxis befördern. Schlüsselqualifikationen und insbesondere die Fähigkeit zu kooperativem Arbeiten werden sowohl in den fachspezifischen Arbeitsgruppen der Projektmodule vermittelt als auch in zwei selbständigen Moduleinheiten.

Die Berufsbefähigung soll für eine „generalistische“ städtebauliche Tätigkeit erlangt werden (Untersuchungstechniken, Bestandsbewertung, städtebaulicher Entwurf/ Konzeption, rechtliche Umsetzung und informelle Strategien). Die Berufsfelder umfassen den gesamten Bereich der städtebaulichen Aufgabenfelder: Erstellung formeller und informeller Planungen, Management, Beratung, Stadtforschung und Lehre. Der Abschluss soll formal zur Eintragung in die Stadtplanerliste bei den Architektenkammern und zur Promotion berechtigen sowie den Zugang zum höheren Dienst ermöglichen.

 

Info und Anfrage an:

Kontakt:

sarah.dausel@smail.fh-koeln.de

sowie

Geschäftsführung des Studienganges

Prof. Dr. Ing. Hilde Schröteler-von Brandt

schroeteler@architektur.uni-siegen.de

Zitate aus der Praxis

 

Wir haben erfolgreiche Planungsbüros gebeten, folgenden Satz zu vervollständigen:

"Wir beschäftigen Absolventen des Masterstudiengangs Städtebau NRW, weil ..."

 

Prof. Hartmut Welters:
(Architekt und Stadtplaner BDA/SRL, Geschäftsführender Gesellschafter von post welters + partner mbB)

„... neben einer Doppelausbildung (z.B. Architektur oder Landschaftsplanung plus Städtebau) hervorragende Kenntnisse einer zielgerichteten Herangehensweise und strategischer Projektentwicklung vorhanden sind. Ergänzt wird dies durch intensive Kenntnisse in den Bereichen Vermittlung, Präsentation und Moderation.“

 

Andreas Kühn:
(Geschäftsführender Gesellschafter ASTOC Architects and Planners [Köln])

"... sie ein komplexes Wissen über Stadt- und Regionalplanung, Stadtsoziologie, Landschaftsarchitektur sowie Umwelt- und Verkehrsplanung einbringen und damit unsere urbanen Projekte erfolgreich unterstützen können." 

 

Armin Jung:
(Partner Jung Stadtkonzepte [Köln])

"... wir vom hochschulübergreifenden Konzept überzeugt sind und die Absolventen uns darin bestätigt haben."